• Pfad:
  • Aktuelles

Aktuelles

Kabelerneuerung in Asemissen (21.10.2016)

Kreis Lippe – Die Stadtwerke Lippe-Weser Service ist seit dem letzten Jahr auch für die Strom- und Gasnetze in Leopoldshöhe zuständig. Die technische Betriebsführung wird von den Stadtwerken Bad Salzuflen durchgeführt. Die Stadtwerke haben am Anfang des Jahres eine umfangreiche Kabelprüfung vorgenommen. Dies führte zu Leitungserneuerungen in Leopoldshöhe-Asemissen.

Die Stadtwerke Lippe-Weser Service hat die Netze in diesem Bereich von Westfalen Weser Netz übernommen. Nach Stromausfällen am Jahresanfang entschieden sich die Stadtwerke zu Kabelprüfungen um frühzeitig weitere mögliche Schwachstellen zu ermitteln.

Aus dieser Überprüfung heraus entstanden Erneuerungsmaßnahmen von rund 500 Metern. Insbesondere der Bereich um die Hansastraße stand im Fokus.

„Das Netz ist kontinuierlich gewachsen, ohne das die Netzinfrastruktur optimiert wurde“ erklärt Netzmeister Peter Schultz von den Stadtwerken Bad Salzuflen die Situation. „Das Industriegebiet Westring wird auch über diese Leitungen versorgt. Spätestens mit Erschließung des Gebietes hätte das Leitungsnetz ausgebessert werden müssen“ so Schultz weiter.

Die Erneuerung fand an drei Stellen statt und war im 10kV Mittelspannungsnetz der Stadtwerke. Erfreulich ist das Arbeitstempo bei dieser ursprünglich nicht geplanten Maßnahme. In nur vier Wochen konnten die Leitungen ausgebessert werden.

 

Erdgasleitungen werden überprüft (28.07.2016)

Kreis Lippe – Die Stadtwerke Lippe-Weser Service sind seit 2015 als neuer Netzbetreiber in den Gemeinden Augustdort, Dörentrup, Kalletal und Leopoldshöhe für die Strom- und Gasnetze zuständig. Die Stadtwerke prüfen ab dem 1. August die Gasleitungen auf Dichtigkeit, in der Gemeinde Augustdorf wird begonnen.

Diese Dichtigkeitsüberprüfung machen die Stadtwerke turnusmäßig. Der Reihe nach wird so das gesamte Erdgasnetz mit einem hochsensiblen Messgerät kontrolliert. Insgesamt legen die Kollegen so eine Strecke von 365 Kilometern zurück.

 „Geplant sind zeitweise zwei Kolonnen mit jeweils zwei Mitarbeitern“, erklärt Michael Hubrig, Projektverantwortlicher der Stadtwerke. „Die Kollegen können mit dem Messgerät selbst minimalste Gaskonzentrationen lokalisieren“, so Hubrig weiter.

 Um alle Leitungen zu prüfen, brauchen die Stadtwerke insgesamt ca. zehn Wochen, sie bitten die Hauseigentümer um Verständnis, dass zur Prüfung auch der private Vorgarten betreten werden muss. Die Mitarbeiter können sich jederzeit ausweisen. Bei Rückfragen können Sie gern die Stadtwerke Lippe-Weser Service unter 0800 / 980 8550 anrufen.

 

Erneuerung der Hohenhauser Straße (14.07.2016)

Kalletal – In der Hohenhauser Straße (L 861) stehen ab dem 18. Juli dringende Versorgungsleitungsverlegungen zum Ausbau der Hohenhauser Straße an. Gemeinschaftlich werden Strom-, Erdgas-, Wasser- und Telekommunikationsleitungen, aber auch die Beleuchtungsanlagen erneuert. Die Bauphase wird bis voraussichtlich Mitte Dezember andauern.

Die Baustelle beginnt westlich der Hohenhauser Straße ca. Höhe Hausnummer 7 und geht bis zur Einmündung in den Schürenbreder Weg. Der Gesamtabschnitt misst eine Strecke von rund 1.200 Metern. Die Baumaßnahme erfolgt als Linienbaustelle in Bauabschnitten mit einer Länge von ca. 70 m bis 120 m. Die Verkehrsregelung erfolgt im Bereich der einzelnen Bauabschnitte durch eine transportable Lichtsignalanlage für Engstellen. Der Fußgängerverkehr wird zum Teil über das örtliche Wegenetz umgeleitet.

Der Grund der umfangreichen Versorgungsleitungsverlegungen ist der Ausbau der L 861 seitens des Landesbetriebes Straßenbau NRW und der Gemeinde Kalletal. Hierzu müssen die vorhandenen Versorgungsleitungen vorab in den künftig geplanten Gehweg verlegt werden. In diesem Zuge werden die jeweiligen Versorgungsträger auch ihre Leitungen zum Großteil erneuern. Die Leitungen in diesem Bereich sind bereits 30 Jahre und älter. Hierzu gehören die Strom- und Erdgasleitungen der Stadtwerke Lippe-Weser Service GmbH, die seit dem vergangenen Jahr als neuer Netzbetreiber fungiert. Weiterhin erneuern der Wasserbeschaffungsverband Hohenhausen die Trinkwasserleitung sowie Unitymedia und Telekom entsprechend die Telekommunikationskabel.

„Die Koordinierung und Abstimmung aller involvierten Unternehmen ist bei diesem Projekt besonders wichtig.“, erklärt Niels Kirchner von der Stadtwerke Lippe-Weser Service GmbH & Co. KG, die die Koordination aller Unternehmen übernommen hat. „Es ist unser Ziel, dieses Projekt schnellstmöglich umzusetzen und einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.“, so Kirchner weiter.

Die Baufirma Pockrandt Erdbau GmbH wird die Erdarbeiten und zum Teil die Neuverlegungen der Leitungen und Kabel durchführen. Die Bauleitung übernimmt Karsten Bertram von der Ing.-Büro Redeker GmbH.